Donnerstag, 18. Januar 2018

Dokumentenmappe aus Filz

Am kommenden Wochenende fahre ich mit meiner Mannschaft zum ersten Wettkampf des Jahres. Da ich die "Meldeverantwortliche" bin, muss ich immer ein paar Unterlagen dabei haben. Außerdem versuche ich nach Ende des Wettkampfes daran zu denken, die Urkunden mitzunehmen.

Alle Unterlagen, die ich zum Wettkampf hinbringe, sind gut sortiert im Gepäck untergebracht. Schwieriger wird es mit denen, die ich bekomme. Gerade die Urkunden, ganz am Ende, habe ich oft lange in der Hand, bevor ich sie sicher verstauen kann.

Das hat jetzt hoffentlich ein Ende. Ich habe mir eine Dokumenten-Mappe genäht. Aus Filz. Im Verlustfall ganz sicher zuzuordnen ;)


Einfach zwei Filzplatten aufeinandergenäht, ein Gummiband zum Verschließen mitgefasst. Und beplottet. Beim Nähen hat mir mein neuer Anschiebetisch, den mir meine Eltern zu Weihnachten geschenkt haben, sehr gute Dienste geleistet. Bei einer so großen Auflagefläche verschieben sich die Filzstücken nicht und man kann super nähen.


Ich weiß noch nicht, ob diese Mappe die Endversion sein wird. Sie kommt mir nach der ersten Anprobe in der Länge etwas knapp, dafür in der Breite etwas üppig vor. Sie wird am Wochenende dem Praxistest unterzogen und dann entscheide ich über ihr Schicksal.

Von der Sache an sich bin ich aber ganz angetan :) RUMS!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag doch was! Ich freue mich!!