Dienstag, 7. Februar 2017

Think BIG! Anleitung und Verlosung


Kurz vor Weihnachten hatte ich meinen gebastelten Halter für Overlock-Konen gezeigt. Den hatte ich mir gebastelt um nicht so viele "kleine" Garnrollen kaufen zu müssen. Gerade schwarz, weiß, grau ... braucht man ja ständig. Erst recht, wenn einen das Patchworkfieber gepackt hat und man tatsächlich auch zu quilten beginnt ;) Da kann man auch die großen Konen verwenden.

Einige Nähmaschinen haben einen Halter für die "großen", meine nicht. Daher hatte ich mir diesen Halter genäht/-bastelt.
Meiner!
Da vielleicht der Ein oder Andere auch so einen Konenhalter gebrauchen kann, habe ich einen zweiten gebastelt und dabei mitfotografiert. Und etwas gepimpt ist er auch noch ... Los gehts!

Was wird gebraucht:
- Filz (ich habe 3 mm starkes Wollfilz genommen, weil ich davon noch einen Rest zu liegen hatte)
- einen vollständigen KamSnap
- eine Öse
- ein Stück Leder/ PapSnap/ glattes Material
- Nähmaschine, Vorstechale, KamSnap-Zange, Ösenzange, Rollschneider, Lineal, kleine Schere
es fehlt die Öse auf dem Bild
Schritt 1:
Aus dem 8x25 cm Filzstück ein Loch 4x3 cm ausschneiden. Dazu habe ich links, rechts und oben jeweils 2 cm Rand gelassen und die vier Ecken mit der Vorstechale "gelocht".

 
Dann habe ich mit dem Rollschneider so nah wie möglich an die Ecken herangeschnitten. Die letzen Millimeter dann mit einer Schere durchtrennt.
Fertig, das Loch ist vorbereitet!
Schritt 2:
Die 2 cm Filzstreifen lege ich wie einen Tannenbaum zurecht, das 20 cm Stück senkrecht (Baumstamm) und die 15, 16 und 17 cm Stücken von oben nach unten größer werdend (Tannenzweige). Die "Zweige" haben einen Abstand von 2 cm zueinander.
Die "Zweige" nähe ich nun entweder mit einem Quadrat oder einem X am "Baumstamm" fest.
ACHTUNG Zwischenschritt Modifizierung:
leider kein Bild vom "Machen", da ich es erst später angenäht habe, aber anbieten würde es sich hier.

Jetzt nehme ich mir das 11 cm Filzstück zur Hand und bringe mittig eine Öse an. Anschließend nähe ich jeweils ein Ende mit 2 cm Abstand links und rechts vom "Baumstamm" am oberen "Zweig" fest.

Schematisch sieht das so aus:
Schritt 3:
Ich nähe die Enden der "Zweige" an der 8x25 cm - Grundplatte fest. Knappkantig! An der Seite, an der NICHT das Loch ist!
Im Ganzen sieht es dann bisher so aus:
Schritt 4:
Ich bringe am unteren Ende des "Baumstammes" eine Seite des KamSnaps/Druckknopfes an. Die andere Seite befestige ich mittig am unteren Ende der Grundplatte. Achtung: Beide glänzenden Knopfseiten schauen in meine Richtung, siehe Bild:
Wenn ich das Werkstück umdrehe, muss es so aussehen:
Schritt 5:
Nun nähe ich mein SnapPap/ Leder/ glattes Material - Stück knapp unterhalb des in Schritt 1 ausgeschnittenen Lochs an. Möglichst gerade ;)
Das sieht auf dem Bild irgendwie schief aus :(
Schritt 6:
Ich stecke einen Kone in die Halterung, fädele den Faden durch die Öse und hänge meinen Konenhalter über die Unterfaden-Aufspuldings auf die Rückseite meiner Nähmaschine. Jetzt sieht man auch ganz prima die Modifizierung mit der Öse!
Schritt 7:
Ich habe eine leere Unterfadenspule auf das Aufspuldings gesteckt, damit der Faden besser "läuft" und dann ganz normal den Faden eingefädelt:
So, das war es auch schon. Ich hoffe, die Anleitung ist verständlich und lädt zum Nachmachen ein :)

VERLOSUNG:

Da ich selbst keine zweite Konenhalterung brauche, würde ich diese modifizierte aus dem Tutorial gern verlosen. Wer sie haben möchte, hinterlässt bitte einen Kommentar bis zum Freitag, den 10. Februar 2017 24:00 Uhr. Bei mehr als einem Interessenten wird am kommenden Wochenende ausgelost!

EDIT (14.02.2017): Gewonnen hat Peggy. Bitte melde Dich bei mir!

Verlinkt beim Creadienstag und HoT.

Kommentare:

  1. Hallo Vera,
    deine Idee mit dem Konenhalter finde ich richtig suuper, ich kaufe auch immer die großen, allerdings hat meine Nähma eine Halterung bzw. passen diese in die normale Halterung rein. :)

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    tolle Idee und Umsetzung. Dann bewerbe ich mich mal um das gute Stück.

    lg
    birgit

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist ja mal ne kreative Idee, toll gelöst! Ich behelfe mich momentan mit einem Drahtkleidebügel und einer dicken Klebebandrolle- deine Lösung ist viel schicker- darüber würde ich mich sehr freuen!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Ist ja eine geniale Idee. Super!!!
    liebste Grüße Claudia

    AntwortenLöschen

Sag doch was! Ich freue mich!!