Donnerstag, 12. Mai 2016

RUMS mit EM-Souvenir

Neben dem Nähen ist eines meiner weiteren Hobbys das Schwimmen. Schon immer. Meinem Hobby frönen kann ich 2-4 mal in der Woche im relativ nahen Schwimmverein. Mit diesem Verein habe ich richtig Glück gehabt: es gibt eine Masters-Mannschaft, die national und international ganz gut mithalten kann.

Masters? Masters-Schwimmer sind Schwimmer ab 20 Jahre. Je nach Können und Wollen kann ein Master an regionalen, nationalen und internationalen Masters-Wettkämpfen teilnehmen. Höhepunkt eines Wettkampfjahres sind abwechselnd Masters EM und Masters WM.

Dieses Jahr finden die Masters Europa Meisterschaften in London statt. In der Olympia-Schwimmhalle von 2012! Ich werde mit einigen meiner Vereinskameraden teilnehmen. Und mit uns 10.000 weitere Sportler aus ganz Europa ...

Bei Großereignissen versuche ich immer, mir für "meine" Sportler ein Erinnerungsgeschenk mit "Mehrwert" auszudenken. Also Sachen, die sie auch später noch gebrauchen können. Zur EM 2013 hatte ich zum Beispiel für alle "Vorstartbeutel" genäht. Und diese Beutel sehe ich nun bei den Wettkämpfen regelmäßig wieder. Sie werden benutzt. Inzwischen habe ich auch noch einige weitere an Sportler unserer Mannschaft verschenkt, die 2013 in Einhoven (noch) nicht dabei waren.

Zurück zur aktuellen EM. Relativ schnell wusste ich, welchen Stoff ich für mein diesjähriges Geschenk nutzen wollte: London-Stoff. Da gibt es ja einige, dieser gefiel mir am Besten.


Aber lange Zeit hatte ich keine Idee, was ich meinen Leuten Nützliches schenken könnte. Die zündende Idee kam nun endlich, fast auf den letzten Drücker.
Da WK-Tage bei Großveranstaltungen oft sehr früh losgehen, bei der EM jetzt in London zum Beispiel beginnt um 6:30 Uhr das Einschwimmen, hat man recht kurze Nächte. Daher nutzt man eigentlich jede Wettkampfpause, um ein Nickerchen zu machen oder sich wenigstens auszustrecken. Und was braucht man, um sich bequem lang zu machen? Platz, stimmt ... und ein KISSEN!

Prototyp London-Kissenhülle
Da Wettkampftaschen eh schon voll und schwer genug sind, muss es was "Leichtes" sein. Daher habe ich als Füllung fürs Kissen einfach ein aufblasbares Kissen genommen.

Kissen zum Aufpusten als "Füllung"
Damit es nicht zu Verwechslungen kommt, bekommt jedes Kissen einen Namensplott zusätzlich zum Event-Plott. MEIN Prototyp ist fertig, jetzt "muss" ich nur noch die anderen 14 Kissenhüllen fertig machen ... Puh ;)

MEIN Wettkampfkissen
Verlinkt bei RUMS und Plotterliebe.

Mittwoch, 11. Mai 2016

Hosen-Produktion abgeschlossen (vorerst)

Nachdem der kleine Prinz seit letzter Woche wieder genug Shirts hat, habe ich mich nun an des Themas Hosen angenommen. Hier gibt es DEN Schnitt einfach nicht. Ich habe also zu zwei Lieblingsschnitten gegriffen und einen neuen ausprobiert.

Lieblingsschnitt 1: "RAS" von Nähfrosch. Diese Hosen sind (wenn es WIRKLICH schnell gehen muss) in 10 - 15 Minuten genäht. Hier habe ich aktuell etwas mit den Materialien experimentiert: dünner (Ringel-) Jersey, "normaler" Jersey, Sweat und Softshell.

RAS aus dünnem Ringeljersey
RAS aus "normal" dickem Jersey
RAS aus Sweat
RAS aus Softshell
Die grüne Softshell-Hose ist ein Versuch. Ich finde diese (unförmigen) Matschhosen total hässlich und suche daher nach Alternativen. Die Hose trägt sich beim Laufen und Rennen "normal". Allerdings lässt das Softshell beim "Treppen steigen" oder "in die Hocke gehen" nicht genug Bewegungsfreiheit. Wer also eine RAS aus Softshell nähen will, ruhig in der Weite eine Nummer größer nähen! Eine Nummer größer empfinde ich sie als prima Matschhosen-Ersatz!

Softshell-RAS "in action"
Lieblingsschnitt 2: Strampelhose von Klimperklein. Den Schnitt nähe ich sehr gern, weil ich weiß, dass ich mich bei Paulines Schnitten auf die Passform verlassen kann. Er ist nicht immer erste Wahl, da er durch die Belege im Träger und Latzbereich der Hose etwas aufwendiger zu nähen ist, als z. B. eine RAS. Allerdings lohnt sich der Aufwand: Latzhosen sind immer irgendwie süß, egal ob bei Mädels oder Jungs.

Strampelhose nach Klimperklein ais BabyCord
Ich habe mal kein Bündchen unten angenäht, sondern die Hose etwas länger zugeschnitten und nur gesäumt. Wenn sie dann zu kurz ist, kann ich (wenn sie sonst noch gut passt) immer noch ein Bündchen ansetzen oder auf "kurze" Hose abschneiden.

Strampelhose "in action"
Ausprobiert: habe ich den Kinderhosenschnitt von Sophie. Der Schnitt beinhaltet zum Beispiel "versteckte" Bündchen, was ich schon ganz lange mal probieren wollte. Ich konnte mir aber bisher nicht zusammenreimen, wie man das macht. Sophies Anleitung sei Dank, weiß ich es nun.

Kinderhose mit "verstecktem" Bündchen
Der schwarze Seitenstreifen ist noch nicht ganz im Lot, aber das sieht man an einem rennenden oder buddelnden oder getragenem Kleinkind ja nicht ;)

Hosen sind nun also auch erst einmal wieder genug tragbare vorhanden. Zeit, sich anderen Projekten zuzuwenden. Morgen dazu mehr ...

Verlinkt beim Kiddikram, Plotterliebe, SewMini (oje, nicht mehr lange ...), M4B, AfterWorkSewing, CordCordCord und der RAS-Sammlung.

Dienstag, 10. Mai 2016

U-Heft-Hülle 1.0 in diesem Jahr

Im Freundes- und Bekanntenkreis zeichnet sich ein beginnender Babyboom ab. Nach ruhigen ersten Monaten in 2016 geht es nun los.
Den Startschuss für meine diesjährigen U-Heft-Hüllen macht die/eine Erzieherin des kleinen Prinzen. Kaum war die Eingewöhnung um, ging sie in den Mutterschutz. Er hat das sehr gut verkraftet und kommt inzwischen mit allen Erzieherinnen und Erziehern (Ja, in "unserer" KiTa gibt es auch Männer! Mehrere!) sehr gut zurecht.

Jedenfalls hat das Söhnchen inzwischen gesund und munter das Licht der Welt erblickt und nachdem nun auch der Name bekannt gegeben wurde, konnte eine Hülle fürs U-Heft genäht werden.

Herzlich Willkommen Philipp!
Den Stoff finde ich soooo niedlich, der kommt auch ganz ohne jegliches Betüddeln aus. Erst recht bei einer Jungs-Hülle. Der kleine Rahmen für den Namen ist eine Datei aus dem Silhouette Shop, Design #24109.

innen ein extra-Fach für dem Impfpass
Die Plott-Datei der Füße habe mir selbst erstellt. Einfach aufzeichnen (viel Kontrast, also am Besten schwarz auf weiß), fotografieren, Foto in der Silhouette Software öffnen, mit dem "Nachzeichnen-Assistenten" bearbeiten, in entsprechender Größe ausplotten, aufbügeln, fertig.

Stimmt!
Als Seitenmarkierer habe ich ein schmales Satinband mitgefasst und am Ende ein Herzchen angehängt. "Made with Love". Das stimmt, sowohl für die Hülle als auch für den kleinen Menschen, würde ich sagen ;)


Verlinkt beim Creadienstag, bei HOT, M4B, dem Kiddikram und Plotterliebe.

Sonntag, 8. Mai 2016

Nähen für Männer: ein Reiseset für Papa

Nähen für Männer ist ja IMMER mit der Gefahr verbunden, dass es nicht cool/uni/blau/praktisch genug ist ;)
Für MEINEN Mann nähe ich daher eigentlich nur auf Wunsch, also SEINEN Wunsch.

Vor Jahren (!?) habe ich, als eines meiner ersten Nähprojekte, eine Schlafmaske für ihn genäht. Die gekauften/geschenkten waren ihm zu klein. Also sagen wir mal so: es kam immer noch zu viel Licht an den Seiten herein. 
Ich habe dann viel Zeit investiert, erst einmal herauszufinden, wann ihm die Maske groß genug ist. Als das geklärt war, ging es ans Nähen. Ich kann mich noch an meine pure Verzweiflung erinnern, die Maske mit Einfassband und eingenähtem Gumminband hinzubekommen. Ich erinnere mich auch, dass die Maske mehrmals den Weg in die Tonne schon aufgenommen hatte ... Letztlich war ich nicht wirklich zufrieden mit meinem Werk.
Mein Mann aber schon. Sein trockener Kommentar: "Funktioniert. Sieht mich eh keiner mit ..." Nun gut ... Zugegeben: Er hat sie viel getragen seitdem!

So, mehrere Jahre später, um einige Näherfahrungen reicher, hat mich sein Wunsch, ihm ein Update der Maske zu nähen, nicht mehr wirklich erschreckt ;)
Was sollte das Update mitbringen?
Seine Wünsche: Einen etwas lichtundurchlässigeren Stoff und ein neues Gummiband (das der alten Maske war relativ schnell ausgeleiert).
Meine Wünsche: männertaugliches Design (vorzeigbar), inspirierend für Andere ;) und vor allen Dingen VIEL besser verarbeitet!

Schlafmaske im Wunsch"format"
Schön, dass ich mir damals so viel Zeit für die Größenbestimmung genommen habe. So konnte ich dieses Mal einfach den "Schnitt" von der alten Maske abnehmen.

Dazu gab es, im gleichen Design, ein kleines Reisekissen. Der Inhalt des Plotts (Idee aus dem Internet, selbst erstellt) ist ein Wunsch der Prinzessin gewesen, vor allen Dingen die Krone :)) In den Sternen stehen die Initialen unserer Kinder.

Vom Kind bestellt, also muss es wohl stimmen!
Beides zusammen kann nun auf kleinen Dienstreisen oder größeren Urlaubsreisen den "Dienst am Mann" tun.

Reiseset für Männer
Hat schon mal irgendwer schwarz/rote Ohrstöpsel gesehen. Dann wäre es perfekt ;)))

Mittwoch, 4. Mai 2016

7 Tage - 7 Pullis

Der kleine Prinz ist, quasi "über Nacht", aus seinen Klamotten rausgewachsen. Kaum ein Ärmel schafft es noch bis zu den Handgelenken. 
Bei den Hosen ist es noch minimal besser, da ich die immer ein paar Zentimeter länger zuschneide. Die Bündchen "schoppen" die Hosenbeine zunächst etwas an, später wachsen sie lange mit. Aber auch hier habe ich mir nur wenig Zeit "erkauft", es wird auch schon knapp.

Also zurück zum eigentlichen Inhalt: Pullis.
Da der kleine Prinz keinen Pulli länger als einen Tag tragen kann, war der plötzliche Bedarf enorm. Also habe ich mir einen Schnitt ausgesucht, den ich gern nähe und der ganz bestimmt auch passt, bei uns "Jonte". Und damit es sich auch lohnt, habe ich gleich sieben Stück fertig gestellt und lauter Lieblingsstoffe vernäht.

eine Woche "Jonte"
Alle Pullis sind in Größe 86 genäht. Ich habe die Ärmel etwas verlängert, da ich kein Bündchen annähen wollte, sondern sie nur gesäumt habe. Sobald die Ärmel zu kurz werden, kann ich immer noch Bündchen annähen oder auf T-Shirt-Länge abschneiden, je nach Jahreszeit ;) 

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
Das Besondere am Jonte-Schnitt ist die Rückenpartie. Hier laufen die Ärmel im Schulterbereich zusammen.

Jonte-Rückseite
 Verlinkt beim Kiddikram, M4B, SewMini und AfterWorkSewing.

Dienstag, 3. Mai 2016

Basteln mit Kindern: kneten

Am Wochenende habe ich mit der Prinzessin geknetet. Hier habe ich eine schöne Anleitung für einen Pinguin gefunden, den wir dann auch gleich umgesetzt haben ;)

Pinguine aus Knete
Leider hatten wir dann keine Zeit mehr, aber wir haben auch noch eine Anleitung für eine süße kleine Schildkröte gefunden. Die machen wir beim nächsten Mal.

Eine tolle Inspirationsquelle ist hier (wahrscheinlich wie so oft) Pinterest. Ich habe als Suchwörter "Knete" "Figuren" und "einfach" eingegeben. Dann bekommt man viele Treffer, die entweder eine gute Anleitung beinhalten oder die wirklich "kinderleicht" sind.

Verlinkt beim Creadienstag und HandmadeOnTuesday und dem Kiddikram.