Montag, 29. April 2013

Geburtstag feiern

Nun sind alle Geburtstagsfeiern geschafft: im Kindergarten mit Schokoladen-Muffins ...


... zu Hause mit Geschenketisch und am Nachmittag Kindergeburtstag ...


... und bei Oma und Opa, als es das "große" Geschenk gab. (Danke an die beiden genannten für Übernahme der umfangreichen Recherchen und der Besorgung und Bewachung bis zur Übergabe!)

Dienstag, 23. April 2013

Geburtstagsvorbereitungen 2.0

Das Prinzessinnen-Geburtstags-Shirt ist fertig. Und ich auch. Mannomann, Overlock-Nähte wieder auftrennen zu müssen, ist kein Spaß.
Der Schnitt heißt "Primavera" (wenn das mal kein Omen ist) und kommt von Lillesol&Pelle. Gut zu nähen, mit Einschränkungen, wenn man (nachts) müde ist.

Montag, 22. April 2013

Geburtstagsvorbereitungen

Diese Woche ist es endlich soweit und Prinzessin S. feiert ihren Geburtstag. Sie ist schon so aufgeregt und muss jeden Tag mehrmals hören, wie viele Tage es noch sind. Fast geschafft. Ich könnte noch einen oder zwei Tage mehr für die Vorbereitungen gebrauchen ... Kuchen für den Kindergarten backen (Mini-Muffins). Geschenke einpacken (viele Kleinigkeiten), Kindergeburtstag vorbereiten (Spielecke aufräumen + Spiele planen) ... Hier schon mal die "Wende-Beute-Beutelchen" für die Kindergeburtstags-Kinder. Hoffentlich können die fünf sich friedlich über die Farben einigen. Von außen sieht jeder anders aus ...
 von innen sind alle gleich.

 So, jetzt noch etwas aufräumen und dann war es das für heute. Der Wecker wird pünktlich klingeln :(

Freitag, 19. April 2013

Blumen und Blüten

Den dritten Tag hintereinander war es wundervoll warm und schwupps steht unser kleiner Kirschbaum in voller Blüte. Herrlich! Hm, gar nicht mal so gut das Bild. Ich habe in der grellen Sonne das Display nicht erkennen können. Nun gut, man erkennt, worum es geht: kleiner Baum, viele Blüten!
Einige weitere Neuankömmlinge in unserem Garten sind zwei Himbeersträucher, eine Brombeere (diese vorsorglich in einem Bottich, damit wir nicht in ein paar Jahren nur noch Brombeeren im Garten haben), ein Johannisbeerstrauch (die hellroten) und sechs Erdbeerpflanzen. Mal sehen, was wir davon in diesem Jahr schon genießen können. Ich gehe mit vorsichtigen Erwartungen an die Sache ran und freue mich auf alles, was kommt.

Dann habe ich im Internet in der Ebookeria einen supertollen Schnitt gesehen. Für dieses süße Teil muss es (meiner Meinung nach) ein kleingemusterter Blümchenstoff sein. Davon habe ich etwas Auswahl in meinem Stoffregal und die Entscheidung fiel auf diesen hier:
Auf dem Bild sieht es aus, als wäre es ein relativ kurzes Kleidchen. Ist es aber gar nicht. Sondern es ist ein Top. Der Schnitt kommt von AnjaMüssig alias schnittreif und heißt "Tine Trägertop".
Sehr schön finde die Kellerfalte vorn. Auch einfache Schnitte haben dadurch einen "edlen" Hauch. Die aufgesetzten Taschen kann man vermutlich nur sehen, wenn man weiß, dass sie da sind. Eben jene sind auch mit einer kleinen Kellerfalte versehen. Das Nähen dieser Falten ist im Ebook sehr gut bebildert und beschrieben. Hier vielleicht nochmal von etwas näher:
Morgen/heute früh muss ich am Kind noch die Länge testen und dann den unteren Saum noch ordentlich fertig machen. Ich habe den jetzt nur "mal eben schnell" mit der OVI versäubert.

Und noch ein blumiges "Kunstwerk". Gestern hatte ich es erwähnt, heute/morgen wird es hoffentlich (zu angemessener Stunde) dem Geburtstagskind in den Briefkasten geworfen: Ein Bilderrahmen mit Bild vom Urenkelkind. Der "Rahmen" ist aus Stoff. Hier wurde eine Folie als Bildhalter aufgenäht und dann ein 2mm-Filz als Rückwand erst geklebt und dann noch abgesteppt. Sehr stabil das ganze und mir gefällt es gut. Mal sehen, was das Geburtstags"kind" dazu sagt :)
Allen nächtlichen Lesern wünsche ich eine gute Nacht und ein schönes und sonniges Wochenende.

Donnerstag, 18. April 2013

Fertig gemacht ...

Wen oder was? Ganz verschiedene Sachen. Zum Einen habe ich es endlich geschafft, für den Hausherren die Ärmel des LangarmShirts zu verlängern. Gute 10 cm angesetzt und er ist zufrieden.
Dann drei Sachen für Prinzessin S. Ein Shirt, was hier schon lange lag und eigentlich nur noch auf sein Halsbündchen gewartet hat. Fertig.
 EDIT: Das Shirt ist ein Raglanshirt-Schnitt aus einer Ottobre. Leider habe ich mir weder den Namen des Schnittes, noch den Jahrgang oder die Nummer der Zeitschrift aufgeschrieben. Aber Raglanschnitte, mit langem oder kurzem Arm gibt es ja immer mal wieder.

Und zwei Röckchen. Einer war schon fertig und brauchte nur noch ein "Ar***fax", damit man erkennt, wo vorn und hinten ist. Der zweite Rock hat nur noch auf seinen Saum gewartet. Das habe ich etwas vor mir hergeschoben. Aber nun, da ich es in Angriff genommen habe, habe ich festgestellt, dass der Rollsaum bei meiner OVI total einfach geht. Nun kann also das wilde "rollsäumen" losgehen ;)
 

EDIT:  Ach so, beide Röcke sind entstanden nach dem E-Book von lillesol & pelle. Basic Nr. 3. Könnte hier erworben werden. Neben vielen anderen einfachen und trotzdem schicken Schnitten.

Und dann habe ich auch noch was für mich gemacht. Nadelkissen 4.0. Der aufmerksame Leser vermisst vielleicht Nadelkissen 3.0. Das habe ich meiner Schwester zu Ostern geschenkt hat der Osterhase meiner Schwester zu Ostern gebracht. Und leider habe ich hat er das Fotografieren vorher vergessen. Vielleicht kann ich das bei Gelegenheit nachreichen. Hier erst mal 4.0
Eine Sache ist da noch, aber da DAS erst für ein morgiges Geburtstagskind ist, muss das Zeigen noch warten.
So, genug genäht und gezeigt ... Gute Nacht!

Samstag, 13. April 2013

gesammelte Werke, genähter Teil, Teil 2

Nun zum letzten Teil der Aufarbeit, dann kann ich mich aktuellen Sachen widmen. Denn da stehen auch diverse Sachen an, die vorbereitet/geplant werden wollen: Kindergeburtstag nächste Woche, Baustelle Garten die nächsten Wochen(enden), ... Also los, weg mit den Bildern:
Kurze Geschichte zu diesem Gespann. Ich war Ende März zum "MädelsAbend" und wollte etwas mitbringen. Und da habe ich mir gedacht, ich bringe Frühling und Freude-Tränen-Auffänger mit. Also Taschentuchbox-Überzieher (gefüllt mit Taschentuchbox) und Utensilo (gefüllt mit Frühling) mitgenommen. Schnell genäht (also nach der [längeren] Denksportaufgabe zwecks Umsetzung) und Zweck erfüllt.
 
Vor einiger Zeit habe ich im Internet Bilder einer "Tafel To Go" gesehen. Sogar in diversen Blogs. Aber lange Zeit habe ich keinen Tafelstoff auftreiben können. Nun ist mir das endlich gelungen und meine kleine Nichte ist die Erste, die ihre Eltern damit in den Wahnsinn treiben darf malen darf. Die kleine blaue Tasche ist für Kreide und Schwamm. Wenn die Tafel den Praxistest besteht, dann bekommt Prinzessin S. vielleicht auch noch eine ;)
 
Diese beiden Kleinen sind MugRugs (wobei ich zugeben muss, dass ich nicht weiß, wo dieser Begriff herkommt) für Mama (Vögelchen) und Papa (Muffins). Rechts jeweils angedeutet der geplante Stellplatz für eine Tasse oder ein Glas, links eine kleine NotizTafel mit angebundener Kreide. Hier gilt wieder sie Sache mit dem Praxistest. Vielleicht will ich dann auch sowas ...

So, jetzt noch zwei Kleinigkeiten, die für Prinzessin S. entstanden sind, und dann ist es geschafft. Also "es" (die Bilder) und ihr vermutlich auch... Also, eine Minitasche und ein Gurtpolster (Autogurt) zum An-/Ab-Knöpfen. Beides schon "ausgeliefert" und in Benutzung.

FERTIG mit den Altlasten, ab jetzt kommen aktuellere Sachen. (So zumindest der Plan!)

Schönen Abend und einen schönen sonnigen SONN(e)tag morgen!

Freitag, 12. April 2013

gesammelte Werke, genähter Teil, Teil 1

So, zweiter Teil der Aufarbeit. Die genähten Sachen der letzten 2-3 Wochen. Auch heute wieder Vorsicht: Bilderflut, Klappe, die 2.
 Meine Mama hat schon eins (Siehe hier), das Nadelkissen 2.0 ist für meinen Papa genäht. Wunschgemäß mit großer Schlaufe. Und stilecht mit passend bezogenem Knopf.
 
 Mit U-Heft-Hüllen habe ich schon etwas Übung (auch wenn das auf dem Bild vielleicht etwas schief aussieht, "in echt" ist es gerade!!). Dieses Exemplar ist für eine junge Dame, deren Name GANZ dezent im karierten Stoff eingestickt ist. Ihr selber wird es egal sein, aber so finden die Eltern das Heftchen vielleicht etwas ansehnlicher ... Innen habe ich noch eine Einstecktasche für den Impfausweis angebracht.
Dabei fällt mir ein, dass Prinzessin S. noch keine U-Heft-Hülle hat ... Und schon bald zur U8 muss ... *notiert auf meiner "ToDo-Liste"*
 Hier zu sehen ist ein kleines Taschenset für meine Oma. Große Tasche passt perfekt für E-Reader, die mittlere (lässt sich per SNAP an die Große anknöpfen) ist für die Lesebrille und die Kleine war als TaTüTa gedacht, wurde jedoch von der Oma zur Handytasche umfunktiniert. Passt wohl ganz genau. Na wenn da nicht noch ein TaTüTa nachgereicht werden muss ... *notiert auf meiner "ToDo-Liste"*
 
 
 Dieses Ensemble ist für eine liebe Freundin zum Geburtstag. Ein Täschli mit passendem TaTüTa. Unterschiedlich schlechte Bilder. Es ist aber beide Male der gleiche Blümchen-Stoff, der gleiche Uni-Stoff und das gleiche Spitzenband. Echt!

Der Geburtstag war eigentlich schon im Januar, gefeiert hat sie aber erst im März und die Bilder zeige ich nun erst im April. Mannomann, da muss ich mir ja schon bald Gedanken fürs nächste Jahr machen.
Dieses Täschli ist auch für ein Januar-Geburtstagskind entstanden. Hier war die frevelhaft späte Auslieferung aber der Entfernung geschuldet. 650 km fährt man ja nicht jedes WE ... Aber inzwischen ist das gute Stück (die minikleine Tasche ist von der Großen Anderen abknöpfbar) bei der uralten Freundin (wobei sich das "uralt" auf die Länge der Freunschaft [aus meiner Sicht] bezieht und nicht etwa auf das Alter der Freundin!!) angekommen und kann hier gezeigt werden.
 
 Noch ein Täschli, dieses Mal für die liebe Verwandschaft. Vielleicht gerade noch so zu erkennen: am Täschli hängt ein Mini-mini-Briefumschlagtäschchen (LoveLetter von Schnabelina, habe ich hier schon mal gezeigt). Dazu passend ein etwas größerer LoveLetter mit der Glückwunschkarte. (Sieht auch wieder schief aus, ist es aber nicht.)
Und noch ein Täschli. (Das Letzte [vorerst]. Versprochen!) Auch für eine liebe Freundin entstanden und auch bereits verschenkt. Das stofflich passende TaTüTa hat sie sich letztes Jahr zum Geburtstag ausgesucht. Der Zipper hat, passend zu unserem Hobby, einen Mini-Badelatsch als Anhänger.

So, das war die eine Hälfte der Nähprojekte. Ich will euch nicht überfordern, der Rest kommt morgen.
Für die Täschlis, von denen ich inzwischen bestimmt schon 14-15 genäht habe, habe ich mir übrigens zu Beginn mal eine Schnittmusterschablone erstellt. Diese mit zwei-drei Täschlis verändert und dann beibehalten. Die größte Herausforderung ist es inzwischen, sich immer neue "Extras" auszudenken. Aber die Weiten des Indernets liefern ja oft mehr Inspirationen, als einem lieb sind. Was ich sagen wollte, da kann ich keinen Link oder Tipp zum "nachmachen" geben, weil selbst gebastelt ;)

Einen schönen Tag noch!

Donnerstag, 11. April 2013

gesammelte Werke, gebastelter Teil

Da sollte es eigentlich mit dem BLOG besser laufen als mit der Homepage, aber schon ist wieder eine Riesenlücke im System. Aber passend zur Riesenlücke nun die Riesen-Nacharbeit. In den letzten Wochen habe ich vielleicht nichts gezeigt, heißt aber nicht, dass auch nichts ge/erschaffen wurde. Also Vorsicht: Bilderflut! Los gehts heute schon mal mit den gebastelten Sachen:
Prinzessin S. hat die Bügelperlen für sich entdeckt und mit Feuereifer Untersetzer für Oma und Opa kreiert. (Herz für Oma und Blümchen auch für Oma, Untersetzer mit den Fs für Opa. Bei den Blümchen und Buchstaben habe ich etwas geholfen.)
Ich habe mich dann am Abend hingesetzt und für meinen kleinen Hello-Ki**y-Fan auch einen gemacht.

Oma und Opa haben ihre Geschenke tapfer entgegen genommen, die Ki**y ist im Dauereinsatz.
Die kostenlose Vorlage für die Ki**y habe ich im Internet hier gefunden.

Und gerade heute Nachmittag haben die Prinzessin und ich die Einladungskarten für ihren Kindergeburtstag gebastelt. Vier Kinder werden eingeladen und ebenso viele Schmetterlinge werden morgen überreicht.
Ich habe aus buntem Papier Schmetterlinge ausgeschnitten und Prinzessin S. sollte Schnipsel "herstellen". Das war aber schon nach kurzer Zeit so anstrengend, dass der Papa helfen musste. Was er auch klaglos gemacht hat. Beim Kleben war die Prinzessin aber eifrig bei der Sache. Ich habe die fertigen Schmetterlinge dann einlaminiert, mit Fühlern (Pfeifenreiniger) versehen und die gerollte Einladung als "Körper" angebunden. Sieht sehr nett aus und hat Spaß gemacht :)

So, morgen kommen dann die genähten Werke, da muss ich erst mal die Bilder sichten. Guten Abend/gute Nacht!