Dienstag, 12. Dezember 2017

Ständer für Untersetzer - Anleitung

Wer schon alle Geschenke fürs Weihnachtsfest hat, bei wem das Menü schon geplant, der Großeinkauf schon erledigt ist, derjenige ist hier richtig. Denn derjenige hat bestimmt noch Zeit und Lust für etwas Deko ;)
 
Ich habe im November bei Dorthe die Blogtour "DIY gegen Novemberblues 2017" verfolgt. Und neben den ganz zauberhaften Anleitungen von der diesjährigen Tour bin ich auch auf eine schöne Anleitung gestoßen, die in der Blogtour 2016 vorgestellt wurde, nämlich Korkuntersetzer. Verena von "einfach bunt" hatte damals eine schöne Anleitung gezeigt, die es absolut wert ist, nochmals aufgewärmt zu werden!

Die Art des Machens fand ich gleich sehr spannend und musste die Idee gleich nachmachen. Entstanden ist ein vierteiliges Set aus Untersetzern. Zusätzlich zur ursprünglichen Anleitung von Verena habe ich meine Untersetzer noch mit einer Öse versehen.


Zusätzlich zu den Untersetzern habe ich nach einer Idee gesucht, diese dekorativ auf einem (eh schon überfüllten) Weihnachtstisch zu platzieren, solange sie nicht gebraucht werden. "Irgendwie aufhängen" sagte mein Unterbewusstsein ... "Und bitte mit Material basteln, was es zu Hause bereits gibt!" meinte meine Vernunft ;)

Also habe ich einen relativ simplen Ständer für die Untersetzer gebastelt.

Das "Podest" meines Ständers bietet sich nun zum saisonalen dekorieren an. Da meine Untersetzer leicht weihnachtlich angehaucht sind und ebenjenes Fest auch vor der Tür steht, zeige ich mal meine Weihnachts-Versionen. 

Einmal mit Tannenbaum, Hasen und Rehkitz ...

... und einmal mit Korken-Wichtel, Tannenbaum und Eichhörnchen.

Und für alle, die das ganz oder teilweise nachmachen wollen, hier nun

1. Der Link zum Weihnachtsbaum-falten-Video (die Grundfläche meines Papiers hatte 17 cm im Quadrat, die Höhe des fertigen Bäumchens ca. 7 cm). Hasen, Eichhörnchen und Rehkitz stammen aus den Playmobilvorräten meiner Kinder, können aber bestimmt auch aus Fimo gebastelt werden (also wers kann ...).

2. Der Link zum Wichtelbasteln mit Strickanleitung für "Pullover" und Mütze. Ich selber kann überhaupt nicht stricken, aber ich habe seit Jahren langer Zeit schon ein Päckchen Strickschals von Buttinette in meinem Lager Bastelvorrat und die eignen sich hervorragend :)

3. Eine kleine Anleitung, wie ich diesen Ständer gebastelt habe:

Ihr braucht:
- ein Päckchen runde Korkuntersetzer (für kleines Geld in diversen Kramläden zu bekommen, meist 6 Stück-Packung)
- einen Holzstab (meiner stammt aus dem Baumarkt, hat einen Durchmesser von ca. 10 mm und wurde von mir auf 25 cm Länge zuge-säbelt-sägt)
- eine Holzschraube + passenden Schraubendreher
- Sprühkleber
- einen geraden! Schraubhaken
- eventuell einen Handbohrer zum Vorbohren
- Reste Korkstoff oder Korkfolie


Anleitung:
- Holzstab an einem Ende in der runden Grundfläche vorbohren.


 - Bei einem der Korkuntersetzer die Mitte markieren.
- Mindestens drei Korkuntersetzer mittig vorbohren (darunter auch den markierten).
- Alle sechs Korkuntersetzer auf einer Seite mit Sprühkleber einsprühen.
- Ein "Sandwich" aus den drei vorgebohrten Untersetzern machen. Dabei sollte die Ober- und die markierte Unterseite des Sandwiches NICHT kleben.
- Von der Markierung aus die Holzschraube durch das Sandwich bohren. Die Schraube sollte lang genug sein, um jetzt auch noch ein gutes Stück in den vorgebohrten Stab gedreht zu werden.
- Die restlichen drei Untersetzer ebenfalls zu einem Sandwich zusammenkleben. Jetzt soll nur die Unterseite NICHT kleben.
 - Oberes Sandwich (mit angeschraubtem Stab) und unteres Sandwich zusammenkleben.
- Rand mit einem Streifen selbstklebender Korkfolie oder eingesprühtem Korkstoff ummanteln. Meine Korkuntersetzer haben einen Durchmesser von 9 cm und alle zusammen eine Dicke von 2 cm. Mein Kork"Mantel" hat daher ein Maß von 2 cm x 30 cm (Umfang).
- Am oberen Ende des Holzstabs seitlich ein Loch vorbohren (habe ich nicht ausgiebig genug getan, deswegen ist mein Holzstab gesplittet und ich habe mich geärgert ;)
- Den Schraubhaken eindrehen.
- Fertig!
Ich hoffe, ihr habt alles verstehen, nachvollziehen und finden können!? Bei Fragen einfach melden!

Und nun viel Spaß beim Nachmachen!

Verlinkt beim Creadienstag, HoT, Gesines Weihnachtszauber und Sew Corclicious.

Freitag, 8. Dezember 2017

Freugründe in KW49/2017

Ich freue mich, dass ...

1. "Mein" Geschenk von der WGWK gestern bei mir ankam. Carlas Tasche ist so zauberhaft. Ich muss mir doch noch einmal stark überlegen, ob ich sie zu Weihnachten wirklich weiterverschenke ;)
VIELEN DANK, Carla!!

 
2. Ich alle 12 Blöcke vom "6 Köpfe 12 Blöcke - Sew - Along" fertig habe! Und dass es im nächsten Jahr ein neues Projekt geben wird :)


3. Die Woche geschafft ist und nun (nach dem stressigen letzten WE) ein erholsames Wochenende vor der Tür steht!

Und worüber freut ihr euch heute ganz besonders?

Verlinkt beim Freutag!

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Ohio Star - zwölf von zwölf geschafft

Der finale Block beim "6 Köpfe - 12 Böcke - Sew Along" ist ein "Ohio Star". Die Anleitung kommt von Gesine von "allie and me". Ich habe mich sehr gefreut, dass es ein Stern geworden ist, passend zur Weihnachtszeit. 

OHIO-Star
Nun ist es vollbracht. 12 Blöcke sind genäht. Meine Favoriten sind die "von allen Seiten gleich"-Blöcke. Ich mag absolute Symmetrie. Aber auch die Ausreißer haben ihren Reiz, denn näht man ganze Quilts zum Beispiel mit dem "Jacob´s Ladder" oder dem "Snail´s Trail", dann kommen ja auch wieder absolut symmetrische Muster dabei heraus.

Januar-November 2017
 Ich freue mich, dass ich alle zwölf Blöcke geschafft habe. Die Übung mit den einzelnen Blöcken hat mir nebenher bei vielen anderen Patchwork-Arbeiten unheimlich geholfen. Wahnsinn, was man in einem Jahr lernen kann, nur indem man EINEN Block mitnäht.
Noch vor genau einem Jahr hätte ich behauptet, dass Patchwork nix für mich ist. Zu "fummelig". Bloß gut, dass ich mich von der "6K12B-Aktion" habe anstecken lassen :)))

Jetzt freue ich mich darauf, aus den Blöcken eine Decke zu machen. In meinem Kopf ist sie schon fertig. Mal schauen, wie ich das mit dem Quilten mit meiner Mini-Brother hinbekomme.

Und was habt ihr heute für euch geRUMSt?

Verlinkt bei RUMS und Gesines Sternensammlung.

Dienstag, 5. Dezember 2017

Flachmann mit Filzmantel - Tutorial

Ich habe euch die letzten Tage ja schon einige Flachmänner im Filzmantel gezeigt. Zum einen die "Zaubertrank-Flaschen" für meine Sportgruppe und dann die "Dankeschön-Flasche" für unseren Trainer.
Alle Sportler meiner Mannschaft (Männer UND Frauen) waren begeistert von dem kleinen Flachmann. Wer also noch ein persönliches Geschenk sucht, dem möchte ich im folgenden Tutorial eine kleine Hilfestellung beim Nachmachen geben. Es gibt bestimmt mehrere Möglichkeiten, sowas zu nähen, ich zeige euch MEINE ;)

Zunächst braucht ihr einen Flachmann. "Meine" Flächmänner" haben ein Fassungsvermögen von 5 oz, was etwas weniger als 150 ml sind. Vom Flachmann braucht ihr zwei Maße: den Umfang und die Höhe (des zu ummantelnden Bereichs).

Ich möchte den Flachmann vom Boden bis zum Flaschenhals ummanteln. Also sind es bei mir 8 cm in der Höhe. Wer nur eine "Banderole" nähen möchte, braucht natürlich weniger Höhe.

Der Umfang beträgt bei mir 21,5 cm. Da Filz selber noch eine gewisse Stärke (meist ca. 3 mm) mitbringt, solltet ihr in der Länge noch etwas zugeben.


Ich habe meine Filzstücken mit 8x22,5 cm zugeschnitten. Nach dem Zuschnitt legt ihr das Filzstück einmal um den Flachmann herum an. Vermutlich stehen die Enden etwas über, kürzt also nach Augenmaß um die überstehenden Millimeter.

Eine Nahtzugabe brauche ich übrigens nicht, denn ich möchte das Filz ja Stoß an Stoß zusammennähen (linke Flasche). Würde man mit Nahtzugabe nähen, dann hätte man zum Schluss die Nahtzugaben überstehen, rechte Flasche. Mir persönlich gefällt das nicht so gut!

Das aber nur nebenbei.
Bevor ihr nun näht, solltet ihr mögliche Verziehrungen anbringen: Webbänder, Labels, Bestickungen, Plotts ... was auch immer.

Und nun nähen. Nehmt euer fertig gestaltetes Filzstück und legt die kurzen Seiten rechts auf rechts aufeinander (das Motiv, der Plott befindet sich nun also innen). Nehmt 1-2 Klammern zur Hilfe, damit das nicht verrutscht.

Stellt an eurer Nähmaschine einen Zickzackstich ein. Ich habe folgende Einstellungen genommen. 
 Wichtig ist auch, dass ihr eine ganz niedrige Fadenspannung einstellt. Sonst ist die Naht zu fest und lässt sich später nicht aufziehen.
Näht einmal die kurze Seite eures Filzrings zusammen. Der "linke Stich" eurer Naht ist im Filz, der "rechte Stich" der Naht knapp rechts neben dem Filz. 
Ich habe die überstehenden Fäden am Anfang und Ende der Naht mit einer Nadel in den Filz gezogen und dann abgeschnitten.

Nun zieht ihr den Filzring an der Naht auseinander. Nun habt ihr schon die Naht Stoß an Stoß fertig, allerdings noch mit der Zickzack-Seite außen.

Ihr müsst den Ring jetzt also noch einmal umkrempeln. Dann sind die Verziehrungen draußen und auch die "schöne" Naht.


Nun noch den Filzring über den Flachmann ziehen und fertig!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Verlinkt beim Creadienstag, HoT, Für Söhne und Kerle und bei den Stoffresten (ich hoffe FILZ-reste zählen auch!).

Montag, 4. Dezember 2017

Flachmann mit Filzmantel als Dankeschön

Am vergangenen Wochenende war ich mit meiner Masters-Schwimmmannschaft in Bremen bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters. Es war eine super Veranstaltung. Organisation top, Mannschaft top vorbereitet, Ergebnisse toll! Hier hatte ich euch unsere "Zaubertrank"-Flaschen gezeigt. Letztlich war nur Wasser drin ;)

Hinter einer erfolgreichen Wettkampfmannschaft steckt auch immer ein guter Trainer. Als Dankeschön für seine offenbar sehr gute Arbeit im letzten Jahr, schenken wir ihm nun auch einen Flachmann mit Filzmantel. Allerdings nicht mit "Zaubertrank" betitelt, sondern schwarz auf weiß orange auf grau "seine" Erfolge in Medaillen umgerechnet.


Mal sehen, wie es ihm gefällt.

Nach so einem tollen Wochenende geht die Woche mit guter Laune los, auch wenn das Wetter eher Trübsal bläst ...

Verlinkt bei den Montagsfreuden.

Edit (5.12.2017): Hier findet ihr nun eine Anleitung zum Nachmachen.

Donnerstag, 30. November 2017

Flachmann mit Filzmantel

Seit acht Jahren finden am ersten Adventswochenende die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters im Schwimmen statt. In wechselnden Städten. Das ist immer einer der Saison-Höhepunkte (neben den Meisterschaften im Sommer auf der langen Bahn) für unsere Masters-Mannschaft. Dieses Jahr geht es nach Bremen.

Es ist inzwischen eine Tradition geworden, dass "meine" Masters von mir ein Geschenk zur DM bekommen. Letztes Jahr hatte ich zum Beispiel diese praktischen Ladestationen für alle genäht. Dieses Jahr gibt es etwas für die Hosen-/Manteltasche: einen kleinen Flachmann mit Filzmantel.


Jeder meiner Masters kann nun dorthinein seinen ganz persönlichen Zaubertrank füllen. Als Sportler fällt mir natürlich erst einmal Rote-Beete-Saft ein ;) Aber auch für viele andere Arten von Zaubertrank ist der kleine Flachmann mit ca. 200 ml Fassungsvermögen geeignet. Meinen Freunden wird schon was einfallen.


Damit jeder "seinen" Winzling erkennen kann, wurden alle personalisiert. Sowohl das Wort "Zaubertrank" als auch die Namen sind von meinem fleißigen Plotter ausgeschnitten worden.
Die Schriftart vom Zaubertrank ist übrigens eine (für den privaten Gebrauch) kostenlose Schriftart, die man hier herunterladen kann. Sie heißt "The Blacklist".


Für mich war das Nähen der Hüllen mit etwas Knobelei verbunden. Ich habe etwas gebraucht, bis ich es hinbekommen habe, dass die Naht auf der Rückseite so schön "Stoß-an-Stoß" gelungen ist.


Mal sehen, was meine Sportler zu meinem aktuellen Geschenk sagen ... Ich finde meinen Winzling jedenfalls ganz super und werde mir dann mal eine Füllung besorgen. Klar, Rote-Beete-Saft!



PS: eine kleine ToDo-Anleitung ist in der Mache, aber das schaffe ich erst nach dem Wettkampf-Wochenende!

Edit (05.12.2017): Hier ist nun das Tutorial zu finden!

Dienstag, 28. November 2017

Willkommen kleine Elodie

Bei uns im Freundeskreis gab es überraschend Nachwuchs. Also überraschend nur für den Freundeskreis, die Eltern waren eingeweiht ;)) Die kleine Elodie ist gesund und munter und sowas von süß (klar, welches Baby ist das nicht?!).

Als Willkommensgeschenk habe ich für die junge Dame ein Set aus Hose (RAS) und Wickeljacke (leicht veränderter Trotzkopf) in Größe 68 genäht.

Die Hose ist absichtlich in uni weiß gehalten. Sowas gibt es quasi nicht zu kaufen und passt zu allem.

Das Jäckchen ist ein Trotzkopf, bei dem ich die vorderen Schnittteile einfach beide vollständig, also oberen und unteres Teil, zugeschnitten habe.

Geschlossen wird das Jäckchen mit vier Druckknöpfen, zwei innen, zwei außen. Da ich mich nicht für eine Farbe entscheiden konnte, habe ich vier verschiedene genommen.



Bei der Jacke freue ich mich besonders über die Rückseite. Hier kommt das zauberhafte mandalamäßige Motiv voll zur Geltung.


Dazu gabe es noch eine U-Heft-Hülle. Mit herbstlichen Motiven für das Oktober-Kind.

Innen gibt es noch eine kleine Extra-Tasche für den Impfpass.


Den Namen habe ich dieses Mal wie ein kleines Schildchen angebracht. Und das "made with love"-Anhängerchen darf man ruhig zweideutig verstehen ;)


Und dann gibt es auch für das ältere Geschwisterkind noch ein Geschenk. Eine Pixibuch-Hülle mit dem aktuellen Lieblingsfahrzeug des Kindes darauf: einem Bagger. Natürlich schon mal mit einem Pixi bestückt ;)

Gut, dass ich nachgefragt habe, denn dieses Motiv hätte ich bei einer "großen" SCHWESTER nicht unbedingt erwartet ;))

Verlinkt bei Sew Mini, dem Kiddikram, M4G, dem Creadienstag, HOT und den Stoffresten.

Montag, 27. November 2017

Weihnachtsgeschenkewanderkiste bei mir

Heute ist die Weihnachtsgeschenkewanderkiste (was für ein Wort) bei mir angekommen. Es beherbergt aktuell ganz zauberhafte Geschenke. Und ich weiß auch schon ganz genau, was ich nehmen werde!

Aber man darf/muss/kann nicht nur ein Geschenk herausnehmen, nein, die Kiste muss natürlich auch wieder aufgefüllt werden. Ich lege dieses Jahr ein Patchworkkissen (-bezug) hinein.


Das Motiv ist ein "Sweet Star". Wer so etwas vielleicht auch einmal versuchen möchte, der findet hier ein ganz tolles Video (in englisch), wie man einen solchen Stern nähen kann.


Mein Stern hat aus den farbigen Reststückchen noch einen Rahmen bekommen, damit er auch groß genug für ein 50x50 cm Kissen wird. Das war die größte Knobelei an dem ganzen Kissen, dass das auch schön aussieht ;)

Die Rückseite des Kissens ist ganz schlicht, nur die Knöpfe sind noch einmal Mini-Farbkleckse in der Farbe des Sterns.


Ich hoffe, dass mein Stern an einer der nächsten WGWK-Stationen ein neues zu Hause findet und wünsche dem neuen Besitzer schon mal viel Freude beim Kuscheln ;)

Liebe Jana, Dir vielen Dank für die Organisation der "WGWK2017"!!

Verlinkt bei den Stoffresten und der Kissenparade 2017.

Donnerstag, 23. November 2017

Meine neue Wallaby

Seit mehr als einem Jahr hatte ich fast täglich meine Drachen-Wallaby in Gebrauch. Sie hat sich absolut bewährt. Die damals ausgetüftelte Größe ist für mich perfekt.
alt und neu, Drache und Fuchs, orange und gelb
 Leider ist vor ein paar Tagen der Reißverschluss kaputt gegangen. Und reparieren lohnte sich nicht wirklich. Denn außer dem Reißverschluss löst sich auch die Umschlag-Lasche so langsam auf.
alte Wallaby kaputt :(
Zeit für eine Neue!


Da sich die Größe bewährt hat, habe ich meine alten angepassten Schnittteile herausgesucht. War ja erst ein Jahr her, lag relativ weit oben auf meinem Schnittmuster-Haufen ;)
Ebenfalls bewährt haben sich innen die Einstecktasche auf der einen und die RV-Tasche auf der anderen Seite.

 
Was ist dieses Mal anders? Ich habe dieses Mal die Umschlag-Lasche mit H250 verstärkt (statt unverstärkt). Ich habe gelbe Paspel (statt orange) verwendet. Ich habe in der aufgesetzen Tasche vorn noch eine Trennwand eingenäht (so kann ich Zettel und Handy voreinander schützen). Ich habe den Karabiner außen weggelassen (habe ich nicht gebraucht). Und ich habe ein anderes Motiv geplottet (Fuchs aus Silhouette Store, Design #72349).


Meine neue Wallaby macht mich gerade richtig happy :))
 

Und was habt ihr heute für euch geRUMSt?

Verlinkt bei RUMS und TT.